Die betriebswirtschaftliche Planung eines Unternehmens hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. Unternehmen müssen heute zu jedem Zeitpunkt wissen, wie weit sie von ihrem selbst gesteckten Ziel entfernt sind. Zeitgleich steigen die Anforderungen an die Controlling-Abteilungen: Immer größere Datenmengen durch größere Unternehmensgruppen, eine stetig wachsende Zahl an Niederlassungen, Produkten, Mitarbeitern oder internationalen Beziehungen lassen die kaufmännische Leitung eines Unternehmens immer komplexer werden. Das „Standard-Planungswerkzeug“ Excel ist in vielen Unternehmen an die Grenze seiner Möglichkeiten gelangt, da hier keine Trennung der Datenhaltung, der Formel-Logik und der Anzeige vorgenommen wird.Produktion optimieren

 

Dabei benötigen Controlling-Mitarbeiter heute mehr Zeit für die Optimierung der Planungsprozesse und die Planungsgespräche mit den Verantwortlichen. Moderne BI-Lösungen helfen hier, diesen Prozess wesentlich effizienter zu gestalten.
Der Planungsprozess beginnt oft mit der Übernahme der Vorjahresdaten aus den Vorsystemen (SAP, ERP, WAWI, Excel, etc.) und der Anpassung neuer Bedingungen (neue Niederlassungen, Produkte, Artikel). Nach der zentralen Vorarbeit werden die dezentralen Teilpläne per Web oder Excel zur Verfügung gestellt.

Zu diesen Teilplänen gehören:

  • Vertriebsplanung
  • Absatzplanung
  • Kostenstellenplanung
  • Kostenartenplanung
  • Artikelplanung
  • Produktionsplanung
  • Kapazitätsplanung
  • Personalplanung (HR)

Umfangreiche Workflow-Prozesse ermöglichen ein schnelles und effizientes Arbeiten im Planungsprozess. Diese Teilpläne werden an die Planungsverantwortlichen verteilt, dabei unterstützten moderne BI-Systeme den Planungsprozess durch Online-Zugänge, Workflow-Unterstützung oder eine exzellente Excel-Integration in Ihrem Corporate Design.

Top-Down oder Bottom-Up-Prozesse werden von uns genauso unterstützt, wie das Planen im Gegenstromverfahren. Die Teilpläne werden automatisiert auf aggregierter Ebene zu einem Gesamtplan zusammengeführt. Auf Wunsch kann auch eine integrierte Erfolgs- und Finanzplanung aus GuV (Gewinn- und Verlustrechnung), Liquiditätsplanung (Cash-Flow) oder Vermögensaufstellung (Bilanz) erfolgen. Betriebswirtschaftliche Berechnungen, wie Deckungsbeitragsberechnungen, Gemeinkostenverteilungen bis hin zur Management-Konsolidierung stehen zentral zur Verfügung.

 

Umfangreiche Simulations- und Forecast-Möglichkeiten geben dem Controlling während der gesamten laufenden Periode die Möglichkeit, auf Änderungen und Veränderungen zu reagieren. Die Berichte müssen regelmäßig (Standard-Berichtswesen) oder auf Bedarf (Ad-Hoc) an die entscheidenden Stellen im Unternehmen reportet werden.

Wir unterstützen Sie nicht nur dabei, eine effiziente, moderne und effektivere Planungslösung für Ihr Unternehmen mit Jedox aufzubauen, sondern integrieren diese bei Bedarf auch in vorhandene QlikView und Qlik Sense-Business Intelligence-Landschaften. Durch unser zertifiziertes Konzernberichtswesen nach IBCS, erhalten Sie ein standardisiertes, einheitliches und aussagekräftiges Berichtswesen.